Reaktivierung einer Streuobstwiese

Aktuelles vom 10. Februar 2021

Um meinen Beitrag zum Erhalt der biologischen Artenvielfalt zu leisten, aktiviere ich in Kusel eine Streuobstwiese. Das Projekt kommt nach dem Winter mit Schnee und Eis so langsam in Gange.
Vor einigen Jahren hatte ich eine Streuobstwiese mit altem Baumbestand -Äpfel, Essbirnen, Kirschen- und sehr günstiger Südostlage am Waldrand nahe der Winterhelle in Kusel von einem Freund übernommen.
In den letzten Jahren ist sie in einen Dörnröschenschlaf gefallen, aus dem ich sie mit einigen Mitstreitern erwecken werde; wir haben uns schon vor Ort ein Bild gemacht.
Sie hat eine ausgeprägte Schräge, unten gegen den Wald stehen alte Pflaumenbäume und ich hatte mit Herrn Häusser vom Forstamt Kusel beschlossen, diese alten Bäume für die Fledermäuse zu erhalten und mit dem geschnittenen Totholz der teilweise umgestürzten und abgestorbenen Bäume eine Hecke als Übergangszone vom Wald zur Wiese anzulegen, um dort Rückzugsmöglichkeiten für Kleintiere zu schaffen.
Die Wiese wird demnächst gemulcht und soll dann im Verlauf nur einmal jährlich gemäht werden, natürlich nach der Blüte.
In Zusammenarbeit mit dem Obst- und Gartenbauverein Kusel wird der Baumschnitt vorgenommen, um die alten Hochstammsorten und somit die Artenvielfalt zu erhalten.
Mit Herrn Arnold Göddel – der sich auch für den Erhalt der Weinbirne im Saubeertal verdient gemacht hat, soll ein geeigneter Platz gefunden werden, um einen Mostbirnenbaum zu pflanzen.
Es gibt bereits viele Helfer, die sobald als möglich dabei sein wollen. Das Aufstellen von Bienenkästen, der Bau einer Ruhebank durch Manfred Hohl und Hans Joachim Postler ist geplant.
Alle die die mithelfen können ernten. Alexandra Matern, Julia Bothe und Nadine Stuppy werden das mitorganisieren.
 
Ich weiß, es gibt viele solcher Wiesen im Kreis Kusel die wiedererweckt werden könnten und ich hoffe, Nachahmer zu finden, um den Klimaschutz nach vorne zu bringen und die Artenvielfalt nicht nur auf Plakate zu schreiben sondern aktiv was dafür zu tun- unter dem Motto kurze Flügel kurze Wege- Futter für unsere Bienen.
Für Ideen und Vorschläge bin ich offen, gerne helfe ich beim Initiieren und Unterstützen ähnlicher Projekte mit meinem tollen Team mit.

Fragen, Anregungen oder Wünsche?

Zögern Sie nicht und lassen Sie mir gerne eine Nachricht zukommen!
Ich freue mich, wenn ich Ihnen weiterhelfen kann!

Fragen, Anregungen oder Wünsche?

Zögern Sie nicht und lassen Sie mir gerne eine Nachricht zukommen!
Ich freue mich, wenn ich Ihnen weiterhelfen kann!

Schreiben Sie mir eine Nachricht!

Kommende Termine:

14.März 2021

    captcha